Kapitel 2
Lucy
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: /
Sonstiges: Trägt einen Körperlosen (Noir) in sich

Dieser Beitrag wurde am Mi Jul 08, 2015 8:55 pm ©Lucy verfasst.
Plötzlich rieben sich alle um mich herum ungläubig die Augen. "Wo ist es hin?", hörte ich die Schüler sagen. Aber für mich war das Bild noch genauso wie vor einer Sekunde. Saima und Yuki hielten immer noch diese riesige Lichtkugel, die wunderschön im Schein des Mondes schimmerte, zwischen sich, wobei sie jedoch weniger Schmerzen als zuvor zu haben schienen. Ich konnte sie aber kaum noch erkennen, da das Licht so hell schien. Puh. Als das Licht verschwunden war, stürmte ich - so schnell, wie es mit dem Rock eben ging - auf den Ausgang des Saals zu. Dabei wäre ich beinahe in Yuki hineingerannt, die zusammen mit Kuro, Saima und Elderor gerade den Ballsaal betrat. Ich war zu aufgeregt, um mich zu entschuldigen und fiepte deshalb fragend:"Was war das denn? Es war alles so hell, dann wart ihr auf einmal weg, die Schüler haben alle wieder angefangen zu tanzen, als hätten sie alles vergessen und dann wart ihr plötzlich wieder da." Ich keuchte, da ich diese Worte ohne einen Atemzug dazwischen aneinanderreihte. "Nicht hier.", zischte Yuki leise, als urplötzlich Ms.Iona hinter uns stand. "Darf ich kurz mit euch reden?", wollte sie lächelnd wissen. "Sie haben mir aber einen Schrecken eingejagt!", entgegnete ich mit pochendem Herzen, "Aber klar doch, natürlich können Sie mit uns reden." "Ihr alle", sie deutete auf uns fünf, bevor sie fortfuhr, "kommt in eine neue Extra-Klasse, zusammen mit Ruko, Takashi, Mizou, Elderor und Saito. Ich hoffe, dass ihr Spaß haben werdet." Extra-Klasse?





Zuletzt von Lucy am Do Jul 09, 2015 9:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highschoolofmagic.forumieren.com
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 09, 2015 7:10 am ©Yuki verfasst.
"Darf ich kurz mit euch reden?", wollte sie lächelnd wissen. "Sie haben mir aber einen Schrecken eingejagt!", entgegnete Lucy, aber klar doch, natürlich können Sie mit uns reden." "Ihr alle", die Direktorin deutete auf uns fünf, bevor sie fortfuhr, "kommt in eine neue Extra-Klasse, zusammen mit Ruko, Takashi, Mizou, Elderor und Saito. Ich hoffe, dass ihr Spaß haben werdet." Och ne, nicht schon wieder eine extra Behandlung... Was solls, solange meine Freunde auch dabei sind, geht es ja noch. Dann gähne ich, obwohl die Schmerzen vorbei sind, war der Zauber sehr anstrengend. Deshalb verabschiede ich mich, mach mich bettfertig und lege mich ins Bett. Sofort fallen mir die Augen zu. In meinen Traum höre ich immer wieder diese kalte und warme Stimme vom Mond.


You always shine bright, whatever image you have.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 09, 2015 8:22 pm ©Ruko verfasst.
Ich stapfte über den Schulhof. Ich musste mich gestritten haben, denn ich war wütend. Einige Schüler tuschelten hinter meinem Rücken über meine feuerroten Augen, was meine Vermutung noch bestärkte. Dadurchfuhr mich stechender Scherz Gerade noch so erkannte ich die Umrisse eines fast körperlosen Dämons, dann wurde mir schwarz vor Augen. Als ich wieder zu mir kam befand ich mich in dieser dunkelen Höhle, die ich bereits schon einmal im Traum gesehen hatte. Wieder konnte ich mich nicht bewegen, ohne die scharzen, energiegeladenen Fesseln der Dämonen zu berühren. Aus dem hinteren Teil des Tunnels, der sich hinter der Höhle anschließen zu schien, näherte sich eine dunkle Gestalt. Erschroken sah ich, wer sich mir da näherte. Es war niemand anderes als der General der Engel, Yentok! Erschroken riss ich die Augen auf. Was für ein Alptraum... Ein Glück, dass heute schulfrei ist...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuro
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Tsuiho
Sonstiges: Träger des Stigma Oriax

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 09, 2015 9:03 pm ©Kuro verfasst.
--in Überarbeitung--


Zuletzt von Kuro am So Okt 02, 2016 5:19 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucy
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: /
Sonstiges: Trägt einen Körperlosen (Noir) in sich

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 09, 2015 9:47 pm ©Lucy verfasst.
Yuki schien nicht besonders begeistert von der Idee mit der Extra-Klasse. Mir war dies eigentlich alles völlig egal, Hauptsache meine Freunde und Ru-chan blieben in meiner Klasse. Müde vom Ball verabschiedete ich mich von allen. Gähnend kam ich in mein Zimmer und gerade als ich mich fertig gemacht hatte, fielen mir die Augen zu und ich schlief ein. Gute Nacht.

Als ich aufwachte, befand ich mich nicht länger in meinem Zimmer. Ich war in einem riesigen, dunklen ... Ding. Ich beschloss, mich umzuschauen, doch egal wie weit ich ging, der "Raum" sah immer vollkommen gleich aus. Schwarz, überall nur schwarz. Irgendwie gefiel es mir hier, es war dunkel, die Sonne schien nicht... Irgendwann jedoch, nach einer gefühlten Ewigkeit, die ich in diesem Ding zubrachte, sprach eine Stimme leise zu mir. "W..n..i.." "Was?", erwiderte ich, doch die einzige Antwort, die ich bekam, war mein eigenes Echo. Was geht hier nur vor sich?



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highschoolofmagic.forumieren.com
Kuro
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Tsuiho
Sonstiges: Träger des Stigma Oriax

Dieser Beitrag wurde am Do Jul 09, 2015 10:17 pm ©Kuro verfasst.
--in Überarbeitung--


Zuletzt von Kuro am So Okt 02, 2016 5:19 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Fr Jul 10, 2015 5:08 pm ©Yuki verfasst.
Im Traum:
Erst ist alles stock finster. Dann taucht plötzlich ein hell leuchtender Fleck vor mir auf. Er erleuchtet eine Lichtung. Auf dieser liegen drei Personen und zwei weitere stehen am Rand bzw. die eine hält eine andere in den Armen, diese scheint bewusstlos. Der helle Fleck entpuppt sich als der Vollmond. Plötzlich höre ich ein schnaufen und blicke auf die andere Seite: Ein großes Etwas (wahrscheinlich ein Dämon ohne Körper) kommt auf die drei Personen zu gestampft. Als ich genauer hinschaue erkenne ich, dass die drei Personen Saima, Ruko und ich sind und die anderen beiden Kuro und Lucy. Lucy ist die, die bewusstlos ist. Der Dämon beugt sich über Saima und will ihr gerade die Kehle aufschlitzen, als das Mondlicht auf mein zweites Ich fällt und diese sich erhebt. Ihre bzw. meine Augen leuchten in der Farbe des Mondes. Dies alles habe ich nur verschwommen wahrgenommen. Doch plötzlich wird mein Doubel scharf. Es fängt an zu tanzen und der Rest wird noch unschärfer als eh schon, also konzentriere ich mich auf mein anderes ich. Die Bewegungen habe ich noc nie gesehen und die Art des Tanzes auch nicht. Wo ich aber sicher bin, ist, dass es ein sehr mächtiger Beschwörungstanz ist. Yuki 2.0 wirbelt umher und es fängt an sehr heftig zu schneien. Sie springt in die Luft und unter ihren Füßen bildet sich Eis, so kann sie durch die Luft tanzen. Mein zweites Ich tanz um irgendetwas herum und steigt immer mehr nach oben. Dann höre ich einen undeutlichen, aber schrecklichen Schrei, der plötzlich aufhört. Lauter Splitter fliegen um mich herum und ich höre die Stimme des Mondes: "Merke ihn dir, er wird euch das Leben retten. Merke ihn die, merken ihn dir, merke ihn dir." Die Stimme wird immer leiser und leiser. Schließlich schrecke ich hoch.


Es ist kein schönes erwachen, denn ich bekomme sofort Kopfschmerzen und höre immer wieder: Yuki! Yuki! Ich brauche deine Hilfe! Yuki! Ich erkenne Elderors Stimme in meinen Kopf. Genervt und müde antworte ich: Was ist denn los? Er antwortet:Irgendetwas stimmt nicht mit Kuro, er gibt so komische Laute von sich und hat so Muster im Gesicht.Sofort bin ich hellwach. Komme sofort! Die Verbindung bricht ab und ich springe aus dem Bett. Zuerst stürme ich in Lucys Zimmer und zerre diese, ohne Ru zu wecken, aus dem Bett und in Kuros Zimmer. Elderor macht das Licht an und ich erkenne die Zeichen auf Kuros Gesicht. Auch Lu scheint sie zu erkennen und zieht die Augenbraunen zusammen. Ich frage sie:" Kannst du nicht irgendwie in seinen Traum gelangen und schauen was los ist?" Sie nickt und ich bedeute dem Engel den Raum zu verlassen. Schmollend tretet dieser vor die Tür und macht diese zu. Lu geht zu Kuro und legt ihm die Hand auf die Stirn. Sie schließt die Augen und scheint sich sehr zu konzentrieren. Dann passiert länger nichts, doch dann fängt sie an heftig zu zittern und fällt dann mit einem Schrei zurück. Ich fange sie auf und setzte sie vorsichtig auf einen Stuhl, dann lege ich ihr meine Hand auf die Stirn und lasse meine Kälte auf sie übergehen. Sie beruhigt sich ein bisschen. Dann gehe ich zu Kuro und mache das selbe. Er wacht auf und schaut mich leicht verwirrt und geschockt an.


You always shine bright, whatever image you have.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am Fr Jul 10, 2015 7:23 pm ©Ruko verfasst.
Ich sah an die Decke, da meine Schwester immer noch schlief. Sie muss gestern sehr spät schlafen gegangen sein... Ich frage mich, was es mit diesem Traum auf sich hat.... Ob Yentok wirklich zurück kommt? Wenn ja wünschte ich, es gäbe eine Möglichkeit mein Schiksal von Lucys zu trennen, denn er vermutet ja, uns beide auf einen Streich töten zu können. Meinem Traum nach hat er es auf mich abgesehen, also würde wenigstens Lu-chan überleben... Ich sah zu meiner Schwester hinüber. Wenn sie nur nicht so von meinem Schiksal abhängig wäre... dann könnte ich mich zumindest sinnvoll für sie einsetzten. Wenn einem von uns etwas widerfährt, wirkt es sich ja auf beide aus.... Ich würde nur zu gern wissen, was ich gestern so alles gesagt habe... und warum? Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich nicht will, dass ihr noch einmal etwas schlimmes zustößt. Ich hätte ihr beinahe nicht mehr helfen können und dann wäre es aus gewesen... Leise stand ich auf und machte mich fertig. Wenig später schlich ich aus dem Zimmer. Wenn es nur immer so schön friedlich sein könnte, wie jetzt... Ich beschloss, etwas zu essen, denn da heute kein Unterricht war, konnten wir zum Frühstück kommen, wann wir wollten. "Na, hast du dich wieder beruhigt?" Mit einem Schlag drehte ich mich um und funkelte Takashi mit feuerroten Augen an. "Oha, wenn Blicke töten könnten..." "Ach tu doch nicht so scheinheilig." Ich machte auf dem Absatz kehrt und stapfte in den Speisesaal.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucy
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: /
Sonstiges: Trägt einen Körperlosen (Noir) in sich

Dieser Beitrag wurde am Fr Jul 10, 2015 8:58 pm ©Lucy verfasst.
In dem leeren, dunklen Raum in dem ich nun seit Stunden umherwanderte, erschienen urplötzlich Türen. Vorsichtig öffnete ich eine von ihnen und betrat eine völlig andere Welt. Langsam schaute ich mich um. Es sah wie im Paradies aus - für mich. Überall war alles verschluckt von Schatten und an den dunklen Rinden der Bäume, die in diesem Wald standen, wucherte erbarmungslos der Efeu. Weder Sonne, noch Mond oder Sterne waren am Himmel zu sehen, nur dichte Wolken, die mich an den Rauch eines brennenden Feuers erinnerten. Vor mir waren erneut Türen zu sehen. Als ich an den Türknauf einer dieser Türen griff, erklärte mir eine Stimme: "Dies sind Tore zwischen den Träumen." Die Stimme war tief und rau. "Nur du kannst sie sehen und zwischen diesen Träumen hin und herwandeln. Wenn du die Welt vor dir betrittst, erreichst du zum Beispiel Rukos Traum." Ich schreckte zurück. In fremden Träumen wandeln? Ich musste schlucken, bevor ich mich traute die Tür vor mir zu öffnen.

Ich kam nicht dazu, die Tür zu öffnen, da mich Yuki aus dem Bett zerrte. "Was ist denn los?", sagte ich halb schlaftrunken, halb verärgert. Ich hätte nämlich zu gerne gewusst, wie Rukos Träume aussahen. Als wir beide jedoch in Kuros Zimmer traten, war ich plötzlich hellwach. Auf Kuros Gesicht waren überall merkwürdige Zeichen zu sehen. Ich runzelte die Stirn. Das ist nicht gut... das Stigma... "Kannst du nicht irgendwie in seinen Traum gelangen und schauen was los ist?", bat Yuki mich. Ich nickte, unfähig auch nur ein Wort herauszubringen. Ich hockte mich neben Kuros Bett, schloss die Augen und versuchte mich zu konzentrieren. Zuerst hatte ich zu viel Angst um mich richtig konzentrieren zu können, doch dann entspannte ich mich allmählich. Ein... und Ausatmen... Puuuh...

Ich öffnete vorsichtig ein Auge und bemerkte zufrieden, dass ich nicht mehr in Kuros Zimmer war. Vor mir war Kuro zu sehen, der schweigend eine Szene beobachtet. Ein kleiner Junge lag in den Armen eines zweiten Kuros, er atmete flach. Die beiden wechselten noch ein paar Worte, bis der Körper des kleinen erschlaffte. Obwohl dieser Kuro vollkommen wahnsinnig zu sein schien, hatte er ein Herz, denn selbst ich spürte, dass er um den Kleinen trauerte. Doch selbst dies änderte nichts daran, dass er wahnsinnig war. Er wollte die anderen Ebenbilder von mir und meinen Freunden bezahlen lassen. Jetzt erst fiel mir auf, dass sie alle anders aussahen als sonst. Ist das die Stufe 5? Nein, das kann nicht sein... Als er zum letzten Schlag ausholte, erstarrte ich. "Destringes.", schrie er, bevor die ganze Welt in tausend Teile zersprang. Als ich mich wieder zusammengerissen hatte, schritt ich langsam nach vorne zum echten Kuro. ""Lass uns zurückgehen, Kuro." sagte ich sanft. "Das ist nur ein Traum."


Ich öffnete langsam die Augen. Irgendwie war ich noch müder als zuvor, weshalb ich dauernd ein Gähnen unterdrücken musste. "Es ist noch mitten in der Nacht... Kuro willst du uns erzählen was du geträumt hast? Ich weiß zwar schon einen Teil aber naja...", murmelte ich schlaftrunken. "Eh...kann das nicht bis morgen warten? Ich würde gerne wieder schlafen... Obwohl...was ist wenn ich das nochmal sehen muss?..." "Ich habe auch nicht sonderlich viel Verlangen danach einzuschlafen..", antwortete ich. "Bin gleich zurück!", schrie Yuki auf einmal und stürmte hinaus. Hm?





Zuletzt von Lucy am Sa Jul 18, 2015 12:30 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highschoolofmagic.forumieren.com
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am Fr Jul 10, 2015 9:30 pm ©Ruko verfasst.
Nachdem ich gegessen hatte, kehrte ich ins Zimmer zurück. Lucy lag noch in hrem Bett, aber irgendetwas stimmte nicht. Wo ist denn... Ich zog die Decke weg. Kein Wunder... der Teddy liegt hier und das da sind nur Kissen, aber wo steckt sie denn schon wieder? Kurz entschlossen begab ich mich auf den Weg zu Kuros Zimmer. Hab ich es mir doch gedacht, da ist ja fast die ganze mannschaft vrsammelt. "Was ist denn hier los? Lucy, ich verlange.... was ist denn, du siehst so erschöpft aus.", rannte ich mal wieder mit der Tür ins Haus. Ich bemerkte, dass Kuro auch nicht sehr stabil war, vorallem innerlich. Irgendetwas muss ihn wohl verstört haben... ob es ein Traum war? Schließlcih klärte Yuki mich darüber auf, dass Kuro anscheinend einen Alptraum gehabt hat und nicht aufgewacht ist. Wie Lucy dann in diesen eindrang und ihn weckte. Was er wohl schlimmes geträumt hat? Der Blick meiner Schwester ließ mich wissen, dass sie gerade nicht darüber sprechen wollte. Na, in nächster Zeit werd´ ich mal schauen, ob ich sie in meinen irgendwo finde... "Wir sehen uns dann später.", sagte ich noch und dann verließ ich den Raum. Warum wir auf einmal alle Alpträume haben? Sind es denn Visionen? Und was ist mit diesem Gleichgewichtsgefühl? Werde ich wohl noch was aus Takashi rauskriegen?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Sa Jul 11, 2015 9:06 am ©Yuki verfasst.
Die ganze Nacht bleibe ich bei den beiden. Irgendwann fällt mir siedendheiß ein, dass Elderor noch immer vor der Tür steht. Ich mache diese auf und ein schlafender Engel kommt mir entgegen. Überrascht fange ich ihn und lege ihn auf den Boden."Wie kann man nur so schwer sein und gleichzeitig so dünn aussehen." Ich erzeuge einen kleinen Schneesturm, der ihn in sein Bett hebt. Dann löst er sich auf und ich decke den Prinzen zu. Ich blicke wieder zu Kuro und Lucy. Beide sehen sehr geschockt aus. Plötzlich habe ich eine Idee und renne in mein Zimmer. Ich hole einen kleinen Koffer unter meinem Bett hervor. Doch der Schein trügt, denn wenn man hinein schaut, ist der Koffer riesig und mit lauter tiefgefrorenen Süßigkeiten gefüllt. Ich hole vier Tafel Schokolade heraus und begebe mich wieder in Kuros Zimmer. Dann lasse ich zwei Tafel auftauen und gebe eine Kuro und die andere Lucy. Die Augen von beiden leuchten sofort auf und sie machen sich über die Schokolade her.
Zeitsprung:
Die Nacht ist um, die beiden Dämonen haben ganz kurz geschlafen, sind aber nach kurzer Zeit wieder schreiend aufgewacht. Ich habe gar nicht geschlafen, aber solange es meinen Freunden nicht gut geht ist das egal. Plötzlich kommt Ruko ins Zimmer gestürzt und redet los: "Was ist denn hier los? Lucy, ich verlange...was ist denn, du siehst so erschöpft aus." Weder Lucy noch Kuro wollen darüber sprechen, also erzähle ich ihr alles. Sie scheint zufrieden und verabschiedet sich:" Wir sehen uns dann später", sie verlässt den Raum. Ich überlege.Sowohl Kuro als auch Lucy haben Angst einzuschlafen. Vielleicht kann ich ihnen helfen. Sie scheinen sich wohl zu fühlen, wenn ich sie mit meiner Kälte berühre. Kurzerhand schmeiße ich Elderor aus seinem Bett und schiebe es zu Kuros, zwischendrin noch eine Lücke für mich. Elderor murrt was von:"Frühstücken",  und verlässt den Raum. Lu legt sich in das freie Bett und ich gehe zwischen die beiden. Dann lege ich meine Hände jeweils auf eine Stirn meiner Freunde und lasse die Kälte fließen. Die Dämonen entspannen sich und ich singe ein Lied aus meiner Heimat. Eigentlich ist es ein Schlaflied, doch es macht mich traurig. So sehr ich das Leben im Palast gehasst habe, vermisse ich doch meine Familie. Lu und Kuro sind mit einem Lächeln eingeschlafen und ich summe noch mehr Lieder, damit ich nicht auch einschlafe. Irgendwann gehen mir die Lieder aus und ich fange von neuem an, das Problem ist, dass mich die Lieder auch müde machen, also erinnere mich an die Ereignisse, die diese Woche geschehen sind. Plötzlich kommt Elderor hinein und setzt sich vor mich. Er fragt:"Hast du überhaupt nicht geschlafen?" Ich schüttle den Kopf:"Darf ich nicht, sonst hört die Magie auf. Aber du kannst mich ja ablenken." Er nickt:" Hast du denn schon was gegessen." Ich schüttle wieder den Kopf:"Wie denn? Ich habe meine Hände nicht frei und Telekinese beherrsche ich auch nicht." Der Engel grinst:" Ich kann dich ja füttern." Ich antworte spötisch:"Sonst noch was?" Er zuckt mit den Schultern. "Denk nicht mal dran.", sage ich scharf. Er zieht den Kopf ein, dann fragt er:" Eigentlich weiß ich fast gar nichts über dich. Wie ist es in deinem Königreich?" Ich zucke mit den Schultern und erwider trocken:"Kalt...und weiß...und kalt." "Das sagtest du schon.", der Prinz grinst."Ach echt?", ich schaue ihn müde an."Erzähle mal was von dir, ich bin zu müde um irgendetwas zu erzählen." Er überlegt kurz:"Na ja..., sagen wir mal...mein Vater ist nicht der beste König." Jetzt bin ich wieder wacher und frage:" Warum? Kommst du mit ihm gut aus?" Elderors Blick wird traurig:" Nein, komme ich nicht. Es geht, aber von Jahr zu Jahr wird es schlimmer. Ein Dämon hat seinen Bruder, also meinen Onkel umgebracht. Seitdem sinnt er auf Rache, doch er wir wahnsinnig. Erst war es nur der eine Dämon, dann waren es alle, jetzt sind es alle Stigmaträger und Dämonen, dann werden es alle Elementaren sein. Wenn er diese entweder alle getötet hat oder zumindesten alle unterworfen, dann will er aich der Herr über alle Engel sein. Er unterdrückt immer mehr sein Volk und der General hilft ihm dabei. Er wird auch hinter dir her sein, da du seine Geliebte, also Irina, umgebracht hast." Ich nicke:" Ich weis. Was ist eigentlich mit den Hütern?" Er schaut mich verwirrt an:"Wer oder was sind Hüter?" Ich blinzle kurz, dann fällt mir der Vergessenszauber wieder ein:"Ach, vergiss es."
So geht das eine lange Zeit. Dann endlich am späten Nachmittag, glaube ich, regen sich Kuro-kun und Lu-chan. Sie wachen auf. Erschöpft lasse ich meine Hände sinken und frage:"Habt ihr gut geschlafen?" Sie nicken. Ich schaue sie sehr müde an und bringe nur ein leichtes Lächeln zustande.


You always shine bright, whatever image you have.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuro
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Tsuiho
Sonstiges: Träger des Stigma Oriax

Dieser Beitrag wurde am Sa Jul 11, 2015 10:32 am ©Kuro verfasst.
--in Überarbeitung--


Zuletzt von Kuro am So Okt 02, 2016 5:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am Sa Jul 11, 2015 11:43 am ©Ruko verfasst.
Einige Zeit lang saß ich allein auf meinem Zimmer und wartete vergeblich auf meine Schwester. Es war bereits Nachmittag und ich beschloss auf Kuros Zimmer noch einmal nach dem Rechten zu sehen. Ich wollte gerade zur Tür aus dem Zimmer, als ich über den Teddy meiner Schwester stolpere. Ich ´nem den besser mit... Ich kam zur Zimmertür in Kuros und Elderors Zimmer. Yuki war nicht da, aber Lucy und Kuro saßen nebeneinander af zwei Betten und sahen etwas niedergeschlagen aus. "Hey, Sis. Wenn du noch mal schlafen willst, hab´ ich dir deinen Bären mitgebracht." "Wie? Was?.... oh, mein Teddy, danke........ Moment mal, was machst du schon wieder hier?", meine Schwester riss mir das Stofftier aus der Hand und sah mich an, als wäre ich in einem Verhör. "Meine Güte, Lu-chan. Was habe ich denn Schlimmes gemacht? Du warst die ganze Nacht lang weg und jetzt ist es Nachmittag! Meinst du nicht auch, dass mir da mal Sorgen um mein Schwesterchen machen darf?" Mit feuerroten Augen funkelte ich Kuro an. 'Ich behalte dich im Auge. Erwarte nicht, dass ich meine Schwester unbewacht lasse, vorallem nicht zu solchen Zeiten.' Obwohl ich keinen Telepathieunterricht besuchte, konnte ich es langsam echt gut, zumindest wenn ich wütend war.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucy
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: /
Sonstiges: Trägt einen Körperlosen (Noir) in sich

Dieser Beitrag wurde am Sa Jul 11, 2015 1:51 pm ©Lucy verfasst.
Am späten Nachmittag wachten sowohl Kuro als auch ich auf. Yuki hatte die uns die ganze Zeit über beruhigt, indem sie unsere Stirn kühlte. Dankbar nickte ich und forderte sie auf, schlafen zu gehen. "Danke, dass du uns geholfen hast. Geh am besten schlafen, du siehst aus, als könntest du einen ganzen Monat lang schlafen." Ich lächelte und bedeutete Elderor sie zu begleiten. So, jetzt sind wir unter uns. Wir beide schauen uns eine ganze Zeit lang in die Augen, doch als ich endlich anfangen wollte zu reden, öffnete Ru-chan die Tür. In ihrer Hand baumelte mein Teddybär. "Hey, Sis. Wenn du noch mal schlafen willst, hab´ ich dir deinen Bären mitgebracht." "Wie? Was?.... oh, mein Teddy, danke........ Moment mal, was machst du schon wieder hier?", ich riss ihr meinen Bären aus der Hand. "Meine Güte, Lu-chan. Was habe ich denn Schlimmes gemacht? Du warst die ganze Nacht lang weg und jetzt ist es Nachmittag! Meinst du nicht auch, dass mir da mal Sorgen um mein Schwesterchen machen darf?" "Ich denke, du hast recht. Ich glaub, ich geh nochmal schlafen.", gähnte ich halb gespielt. Auch wenn das Thema nicht sonderlich schön war, ich MUSSTE mit Kuro darüber reden. So etwas wichtiges darf nicht verschoben werden. Ru-chan funkelte Kuro mit feuerroten Augen an. "Könntet ihr eure Feindseligkeit nicht einfach mal sein lassen?", murmelte ich immer noch müde seufzend.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highschoolofmagic.forumieren.com
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 2:11 pm ©Yuki verfasst.
Dankbar nickt Lucy und fordert mich auf, schlafen zu gehen. "Danke, dass du uns geholfen hast. Geh am besten schlafen, du siehst aus, als könntest du einen ganzen Monat lang schlafen." Sie lächelt und bedeutet Elderor mich zu begleiten. Ich zucke mit den Schultern und gehe mit dem Engel raus. Der Weg erweist sich schwieriger als gedacht, da ich so müde bin, dass ich oft stolpere und einmal auch beinahe hingefallen wäre, wenn Elderor mich nicht aufgefangen hätte. Wir haben erst die Hälfte geschafft, da reicht es dem Prinzen:" Komm her, ich trage dich." Ich schüttle den Kopf, doch Elderor tut es trotzdem und ich bin zu müde um mich zu wehren. Mit dem einem Arm hebt er meine Beine hoch und mit dem anderen stützt er meinen Nacken. So trägt er mich in mein Zimmer. Ich schmiege mich an seinem warmen Körper und schlafe noch bevor wir das Zimmer erreichen ein. Elderor legt mich in mein Bett und deckt mich zu. Dann holt er eine Obstschale mit vielen verschieden Obstsorten und stellt sie neben mich. Dann verlässt er leise den Raum. Ich schlafe bis zum nächsten Morgen und kann mich nur noch verschwommen an den gestrigen Tag erinnern.

Der Rest des Schuljahrs geht langweilig weiter. Ich versuche wieder ein bisschen Abstand zwischen mich und Elderor zu bringen, da dieser an meinem Geburtstag versucht hat mich zu küssen. (Ich wurde am 2. Januar.1999 in der Vollmondnacht geboren) Die Party, die meine Freunde für mich geplant hatten, war die beste meines Lebens. Abgesehen von den anderen Geburtstagen, passierte nichts besonderes und ich bin froh, als endlich die Sommerferien da sind.


You always shine bright, whatever image you have.


Zuletzt von Yuki am Mo Jul 13, 2015 6:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuro
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Tsuiho
Sonstiges: Träger des Stigma Oriax

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 2:24 pm ©Kuro verfasst.
--in Überarbeitung--


Zuletzt von Kuro am So Okt 02, 2016 5:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 6:20 pm ©Ruko verfasst.
"Könntet ihr eure Feindseligkeit nicht einfach mal sein lassen?", fuhr mich meine Schwester an. Meine Augen färbten sich leicht schwarz und ich entgegnete: "Nur wenn er die Finger von dir lässt." Das war wohl etwas zu viel des guten und sie schmiss mich kurzerhand aus dem Zimmer. Dieser Dämon wird ihr nicht ein Häärchen krümmen, das verspreche ich. Wegen der Alptraumwelle hatte ich eine schlimme Vorahnung. Was wenn es Visionen sind. Ich muss auf jedenfall auf meine Schwester aufpassen und einen Weg finden, wie sie auch ohne mich leben kann.

Der Rest des Jahres war, außer der Geburtstagsfeier für Yuki, die wir für sie geschmissen haben, recht langweilig. Nachdem die Alptraumwelle vorrüber war, war die Anspannung schon fast wieder verflogen. Ich bekam nur ein schlechtes Gefühl gegenüber meiner Schwester. Die ganze Zeit über zog ich mich immer mehr in die Biliothek zurück, doch meine Recherchen ergaben rein gar nichts. Vermutlich mache ich mir vollkommen unbegründet so viele Sorgen...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuro
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Tsuiho
Sonstiges: Träger des Stigma Oriax

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 7:09 pm ©Kuro verfasst.
--in Überarbeitung--


Zuletzt von Kuro am So Okt 02, 2016 5:22 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucy
avatar

Dämonenmagier


Charakter der Figur
Begleiter: /
Sonstiges: Trägt einen Körperlosen (Noir) in sich

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 8:18 pm ©Lucy verfasst.
"Du wolltest mit mir Sprechen, nicht wahr?" "Genau. Und ich wette, du weißt, worüber." Ich starrte auf den Boden. Der Traum...ist er wahr? "Du... du weißt, dass das nicht so enden darf, nicht wahr?" Kuro nickte. "Dann ist ja gut.", ich seufzte erleichtert, "Meinst du, das war sowas wie eine Zukunftsvision?" Er nickte erneut, wenn auch etwas zögerlich. "Vielleicht gibt es ja sowas wie eine zweite..." Ich wollte "Tür" sagen, aber irgendwie fand ich das etwas komisch und ich hatte keine Lust, es ihm zu erklären, weshalb ich ganz schnell fortfuhr:"...einen zweiten Pfad?" Seine Miene hellte sich ein wenig auf. "Meinst du?" "Ich weiß es nicht, aber möglich wäre es." Ich zuckte mit den Schultern. "Wenn das so wäre, läge die Antwort in deinen Träumen, was heißt, dass wir nur auf den nächsten Traum warten müssen!" Ich wollte mich zum Gehen wenden, da fügte ich noch hinzu:"Kuro? Weißt du, egal, was du auch machst, ich bleibe bei dir. Mach dir keine Sorgen, alles wird gut." Ich lächelte noch kurz, bevor ich hinter der nächsten Ecke verschwand. Alles wird gut...ich werde dich unauffällig und ohne, dass du es merkst, durch deine Träume begleiten, Kuro.

Nach jenem Traum, schien es keine anderen zu geben, zumindest erzählte Kuro mir nichts davon. In diesem Schuljahr passierte kaum etwas in der neuen Klasse, aber sie forderte mich schon mehr heraus als die Alte. Ms.Iona war auch eine gute Lehrerin und erzählte alles mehr oder weniger spannend. An Yukis Geburtstag planten wir eine riesige Party für sie und sie schien sich auch sehr gefreut zu haben. Außer ein paar Kleinigkeiten und Streitereien zwischen Kuro und Ruko, ereignete sich kaum Nennenswertes, bis die Sommerferien anfingen...

Am letzten Schultag vor den Ferien, kurz nachdem wir unsere Zeugnisse erhalten haben - ich hatte in allen Fächern eine eins, weshalb ich erstmal das "Streber, Streber!" meiner Mitschüler aushalten musste-, waren bereits die meisten Schüler vereist. Ruko und ich wollten zunächst hierbleiben. Wohin sollten wir denn schon gehen? Doch dann kam Kuro mit einem Vorschlag in unser Zimmer geplatzt.
"Hallo, Ru-chan. Sag mal, kann ich schnell reinkommen und euch was fragen? Schön dass man dich auch mal wieder antrifft, du bist ja in letzter Zeit fast nur in der Bibliothek gewesen." "Willst du mich ärgern oder was?", murrte meine Schwester. "Na klar, immer doch!" "Tut mir leid euch zwei Streithammel unterbrechen zu müssen, jedoch wäre es sehr nett wenn ihr eure akustischen Grausamkeiten woanders austauschen könntet denn hier geht mir das etwas auf meine armen Nerven.", knurrte ich genervt und nahm einen Schluck aus meiner Tasse heiße Schokolade. Wehe, ihr streitet euch. "Ich wollte euch nur einen Vorschlag machen." Ich deutete auf einen Stuhl neben mir. "Setz dich und erzähl." Verlegen setzte er sich neben mich auf einen Stuhl. "Also, erst einmal hab ich eine Frage. Habt ihr einen Ort außerhalb der Schule wo ihr diese Sommerferien hingehen könntet?" Ru-chan und ich blickten beinahe synchron betroffen in unsere Schöße. Krampfhaft versuchte ich meine Erinnerungen hinunterzuschlucken. "Also ihr könntet mit mir zu meinem Großvater gehen. Der Ort ist relativ abgeschieden von der Zivilisation auf großen, grün bewachsenen Bergen. Das Haus selber ist riesig ihr hättet genug Platz und mein Opa nix dagegen falls ihr kommt. Also ich finde es da wirklich schön, und ihr würdet das vielleicht auch." "Grün bewachsene, große Berge? Ein riesiges Haus abgelegen von der Zivilisation? Das währe der WAHNSINN! Nicht wahr, Lu-chan?", lachte Ruko begeistert. Ungerührt nahm ich noch einen Schluck aus meiner Tasse. "Also ich denke nicht dass ein Ausflug in die Berge schlecht wäre. Jedoch wäre mir das unangenehm auf Kosten anderer zu leben." "Mein Opa würde euch sowieso in die Hausarbeit einspannen, also mach dir darüber mal keine Gedanken." Kuro grinste, während Rukos Mine sich sichtlich trübte. "W...wir müssen da arbeitääääääääään?" Entmutigt ließ meine Schwester den Kopf auf den Tisch knallen. Ich kniff die Augen zusammen. Was hast du denn gedacht? "Natürlich müssen wir das. Ich finde das vollkommen gerechtfertigt.", murmelte ich. "Na toll und du findest das auch noch gut." "Also kommt ihr mit?", fragte Kuro mit einem Schimmer Hoffnung in den Augen. "Jap.", stimmte ich mit einem minimalen Hauch von Vorfreude zu. "Gut also wäre das abgemacht! In zwei Stunden geht es los!" Kuro war sichtlich begeistert. Als er in sein Zimmer ging, forderte ich Ruko auf, ihre Sachen zu packen. "Komm schon, die Sachen lassen sich nicht von alleine packen. Ich hoffe mal, Kuros Großvater mag Vögel.", sagte ich mit einem Seitenblick auf Gondram, dem Adler meiner Schwester.
Ich stopfte die wenigen Sachen, die ich besaß in meinen Koffer. Klamotten, etwas Schokolade, Waschzeug... Erstarrte fuhr ich hoch. "WO IST MEIN TEDDYBÄR?!" "Hier" Ruko deutete auf eine Stelle hinter dem Bett. Dankbar nickend zog ich den Plüschbär aus einem staubigen Spalt zwischen Bett und Wand. Von mir aus kann es losgehen!



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highschoolofmagic.forumieren.com
Ruko
avatar

Lichtmagier


Charakter der Figur
Begleiter: Gondram
Sonstiges: ???

Dieser Beitrag wurde am So Jul 12, 2015 8:46 pm ©Ruko verfasst.
"Hallo, Ru-chan. Sag mal, kann ich schnell reinkommen und euch was fragen? Schön dass man dich auch mal wieder antrifft, du bist ja in letzter Zeit fast nur in der Bibliothek gewesen." Dieser Typ legt´s doch echt drauf an, was... "Willst du mich ärgern oder was?", entgegnete ich ihm mürrisch. "Na klar, immer doch!" "Tut mir leid euch zwei Streithammel unterbrechen zu müssen, jedoch wäre es sehr nett wenn ihr eure akustischen Grausamkeiten woanders austauschen könntet denn hier geht mir das etwas auf meine armen Nerven.", mischte sich meine Schwester mürrisch ein und nahm einen Schluck aus ihrer Tasse heiße Schokolade. "Ich wollte euch nur einen Vorschlag machen." Meine Schwester deutete auf einen Stuhl. "Setz dich und erzähl." Er setzte sich. Ich behalte dich im Auge....... "Also, erst einmal hab ich eine Frage. Habt ihr einen Ort außerhalb der Schule wo ihr diese Sommerferien hingehen könntet?" Dieser Typ legt es aber SO WAS VON drauf an. Na warte!. "Also ihr könntet mit mir zu meinem Großvater gehen. Der Ort ist relativ abgeschieden von der Zivilisation auf großen, grün bewachsenen Bergen. Das Haus selber ist riesig ihr hättet genug Platz und mein Opa nix dagegen falls ihr kommt. Also ich finde es da wirklich schön, und ihr würdet das vielleicht auch." "Grün bewachsene, große Berge? Ein riesiges Haus abgelegen von der Zivilisation? Das währe der WAHNSINN! Nicht wahr, Lu-chan?", lachte Ruko begeistert. Ungerührt nahm ich noch einen Schluck aus meiner Tasse.Okay, DASS ist mal ´ne gute Idee. "Also ich denke nicht dass ein Ausflug in die Berge schlecht wäre. Jedoch wäre mir das unangenehm auf Kosten anderer zu leben." "Mein Opa würde euch sowieso in die Hausarbeit einspannen, also mach dir darüber mal keine Gedanken." Kuro grinste, während Rukos Mine sich sichtlich trübte. "W...wir müssen da arbeitääääääääään?" Gespielt entmutigt ließ ich den Kopf auf den tisch sinken. Ich wiege dich in Sicherheit. Aber ich halte dich im Auge..... ich werde sozusagen dein persöhnlicher Stalker. "Natürlich müssen wir das. Ich finde das vollkommen gerechtfertigt.", murmelte Lucy. "Na toll und du findest das auch noch gut." "Also kommt ihr mit?", fragte Kuro mit einem Schimmer Hoffnung in den Augen. "Jap." Na endlich sie zeigt Vorfreude... naja wenigstens einen Hauch... "Gut also wäre das abgemacht! In zwei Stunden geht es los!" Kuro war sichtlich begeistert. Als er in sein Zimmer ging, forderte mich meine Schwester unnötig auf, meine Sachen zu packen. "Komm schon, die Sachen lassen sich nicht von alleine packen. Ich hoffe mal, Kuros Großvater mag Vögel.", sagte sie mit einem Seitenblick auf Gondram, meinem Alder und Gefährten.
Lucy stopfte ihre Sachen in ihren Koffer, vorallem Schokolade. "WO IST MEIN TEDDYBÄR?!", schrie sie plötzlich auf. "Hier" Ich deutete auf eine Stelle hinter dem Bett. Den verschmeist sie sooooooooooooooo oft, langsam kenne ich die meisten Stellen... Dankbar nickend zog sie den leicht verdreckten Plüschbär aus einem staubigen Spalt zwischen Bett und Wand. Na dann wäre zumindest sie bereit...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Mo Jul 13, 2015 6:02 pm ©Yuki verfasst.
Ich betrachte mein Zeugnis, obwohl ich die Noten eh schon weis. Nur Einser, wer hätte das gedacht? Wenigstens kann ich damit mein Vater zufrieden stellen. Ich horche auf."Streber, Streber!" Lucy steht in der Mitte, umringt von lauter Schüler. Ich kämpfe mich zu ihr durch und werfe ein Blick auf ihr Zeugnis. Ich grinse.So unterschiedlich und doch so gleich. Ich pfeife kurz laut und die Menge verstummt. Dann ziehe ich Lucy aus dem Zimmer und begleite sie zu ihrem Raum. Ich begebe mich zu meinem Zimmer und gehe hinein. Drinnen falle ich fast in ein Loch, welches mitten im Raum liegt. Davor steht Saima und schmeißt die wenigen Sachen, die sie in der Schule aufbewahrt hat, hinein. Vorsichtig umrunde ich das Loch und frage meine Freundin:"Machen wir mit meiner Ausbildung zur Hüterin in den Ferien weiter?" Sie nickt und sagt:" Ich besuche dich.", dann verschwindet sie im Tunnel. Der Eingang schließt sich und im Raum ist wieder so viel Platz. Auch ich packe meine Sachen als plötzlich Elderor hinter mir auftaucht:"Hi, ich wollte mich von dir verabschieden und dich fragen, ob du mir vielleicht deine Adresse geben kannst." Ich schaue ihn kalt an:"Also das mit sem verabschieden geht klar, aber das mit der Adresse... um ehrlich zu sein, hättest du sie dir denken können: Ich wohne im Eispalast." Er verdreht die Augen:"Schon, doch gibt es mehr als einen." Ich setzte ein böses Grinsen auf:"Dann fang mal an zu suchen." Damit drehe ich mich um und packe weiter. Aber der Prinz lässt nicht locker, er bettelt und jammert und fleht mich voll. Irgendwann nach gefühlten und vorallem genervten Stunden, lasse ich mich erweichen und sage ihm, welches Königreich. Endlich verschwindet er und ich will mich gerade wieder meinen Koffer widmen als Kuro in mein Zimmer kommt. Wütend fahre ich ihn an:"Kann man nicht mal seine Ruhe haben?!" Er hebt beschwichtigend die Hände:"Wenn du nicht gestört werden willst, dann gehe ich wieder." Ich seufze:"Nein, passt schon. Ich war bloß genervt von Elderor. Was gibt's?" Er gibt mir die Adresse seines Opas, falls ich mal eine Auszeit brauche und erklärt, dass Lu-chan und Ru-chan bei ihm jetzt wohnen. Ich nehme die Adresse dankbar entgegen und hebe meinen Koffer hoch. Zusammen mit Luna verabschiede ich mich von Kuro, Lucy und Ruko und verlasse dann das Schulgebäude. Ich schlendere in den Wald und folge der Kälte. Schließlich erreiche ich die weiße Kutsche mit vier weißen Wölfen vorne dran. Der Kutscher verbeugt sich und nimmt mir sofort das Gepäck ab. Ich steige währenddessen in Kutsche und dann geht es los in meine Heimat. Als wir ankommen, kommt mir ein eiskalter Windhauch entgegen. Ich atme tief ein.Das nenne ich mal eine angenehme Temperatur: -50 Grad. Willkommen zu Hause!


You always shine bright, whatever image you have.


Zuletzt von Yuki am Sa Apr 09, 2016 10:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saima
avatar

Feuermagier


Charakter der Figur
Begleiter: Flame
Sonstiges: Oberste Hüterin

Dieser Beitrag wurde am Mo Jul 13, 2015 9:15 pm ©Saima verfasst.
Als wir wieder reingehen treffen wir auf Kuro und Elderor, die anscheinend fangen spielen.' Wie im Kindergarten.' Dann gehe ich wieder zurück zum Ball. Ich finde Saito im Gespräch mit zwei anderen Engeln wieder. Moment die Engel waren auch da, als ich ihn das erste Mal getroffen habe. Saito sieht nicht sehr erfreut aus und redet hitzig auf sie ein. Ich verstehe aber nur Gesprächsfetzen.' Nein, ihr werdet nichts unternehmen!.......wartet bis ich mehr herausgefunden habe......' Als er mich bemerkt setzt er sofort ein lächeln auf und die anderen Engel verschwinden in der Menge.'Was musst du herausfinden?' frage ich mit leicht kühlem Unterton.' Nichts. Es ist nicht so wichtig.' Aber ich merke das sein lächeln kurz flackert. Nichts. Aber natürlich. Denkst du ernsthaft das glaub ich dir?  Aber dann dachte ich erst nach und meine Miene versteinerte sich.' Ich gehe jetzt ins Bett' Schnell drehte ich mich um und ging. Ich fand lange keinen Schlaf und welzte mich in meinem Federbett hin und her. Erst als sich Flame zu mir kuschelte, schlief ich ein und blieb traumlos bis zum Morgen. Das restliche Schuljahr verflog und ich ging Saito aus den weg. Unsere Geburtstage waren klasse und jeder bekam eine Überraschungsparty. Am Morgen der Abreise schmeiße ich mein ganzes zeug was ich in der Schule hatte in meine Höhle und verabschiede mich von den anderen. Yuki werde ich in den Sommerferien unterrichten und die anderen bei Kuros Opa besuchen. Als das alles geklärt ist, verschwinde ich und tauche bei einem der Hüter wieder auf. Die jährliche Inspektionsrunde. Wie ich sie liebe!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



Dieser Beitrag wurde am ©Gesponserte Inhalte verfasst.
Nach oben Nach unten
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8