Yuki Urazone || Elderor Hoshigawa
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Do Mai 21, 2015 6:09 pm ©Yuki verfasst.

»Wunderschön, mächtig, gefährlich kalt,
Kraft, die man sicher nicht zähmen kann«

The small things
aren't less important


Name: Yuki Urazone
Geschlecht: Mädchen
Alter: Sowohl in der Magiewelt, als auch in der Menschenwelt 16 Jahre.(Also noch sehr jung)

Take a look
into the mirror


Statur: Groß, schlank
Aussehen: Ich bin 1,70m groß und dünn. Meine Haut ist sehr hell, fast schon weiß. Ich habe kristallblaue Augen, doch wenn ich wütend werde, werden sie tief blau. In meiner Menschenform gehen meine weiß-bläulichen Haare, die glatt sind, bis zur Mitte meines Rückens und in meiner verwandelten Form, gehen sie mir bis zum Anfang meiner Beine (2. Stufe). In der Menschengestallt trage ich ein dunkelblaues Top, einen hellblauen Rock (wenn ich hellblau schreibe, meine ich eigentlich kristallblau, also die selbe Farbe wie meine Augen), dazu die passenden Ballerinas und meine silbernen Kriolen, als Ohrringe. Mein Soul-Gem trage ich als Kette. In meiner verwandelten Form, trage ich ein langes Kleid, passend zu meinen Augen, welches eine Schleppe hat. Beides ist mit Schneeflocken besetzt. Dazu trage ich aus Eis gemachte Stöckelschuhe, die niemals schmelzen(wäre ja blöd wenn ;)) Mein Soul-Gem bildet den Mittelpunkt meines silbernen Diadems, welches ich auf dem Kopf trage. Wenn mir aber ein langes Kleid unnützlich ist, trage ich ein kürzeres Kleid, welches oben weiß ist und nach unten hin blau wird. Darüber trage ich dann einen Blazer in der selben Farbe mit einer Schneeflocke hinten drauf.

Gestaltenwandlerform: Schleiereule (Farbe beliebig; kann sowohl nachts als auch tagsüber fliegen)

Deep inside me
what is there?


Charakter: Normalerweise bin ich sehr ruhig, aber wenn ich dann mal wütend werde( das kommt aber nur selten vor), dann richtig. Und Luna ist dann die einzige, die mich beruhigen kann. Jedoch ist es schwer zu sagen, wie mein Charakter ist, da er sich je nach Situation ändert. Am Anfang bin ich ziemlich genervt von allem und jedem. Lest euch die Geschichte durch und versucht selber meinen Charakter zu erkennen.
Stärken: Ich bin sehr sportlich, ich kann in kürzerster Zeit etwas auswendig lernen, egal wie viel und kompliziert es ist, und ich kann gut die Ruhe bewahren. Außerdem bin ich sehr gut in Telepathie.
Schwächen: Ich kann am Anfang mit niemanden zusammen kämpfen, meine strategische Fähigkeiten sind nicht gerade die besten und meine Gefahreneinschätzung lässt sehr zu wünschen übrig.
Vorlieben: Ich mag es mit meiner Gefährtin zu spielen. Auch das Bogenschießen mache ich gerne, genauso wie lesen und singen.
Abneigungen: Angeberische Menschen, anhängliche Menschen und gleichgültige Menschen. Obwohl man dazu sagen muss, dass ich manchmal auch sehr gleichgültig sein kann. Nervige Kinder mag ich übrigens auch nicht.

Fight to live
or live to fight?


Waffen: Meine Erstwaffe ist der Bogen. Ich benutze ich schon seit ich stark genug war,die Sehne zu spannen. Meine Zweitwaffe ist das Schwert, wobei ich noch den Umgang mit ihm lernen muss.
Magie: Ich beherrsche die Eismagie.
Andere Fähigkeiten im Kampf: Ich kann außerdem noch mit Tieren sprechen und sie verstehen. Das kann manchmal sehr nützlich sein.

Someone to remember
and not to forget


Eltern: Meine Mutter, Yugisa (Steht für die Grazie), ist die Königin meines Volkes, und mein Vater, Tadashideso (Steht für Gerechtigkeit ),  ist der König.
Geschwister: Ich habe eine kleine Schwester Chiea (Steht für Ewigkeit). Es gibt einen älteren Jungen, der für mich wie ein großer Bruder ist.
Andere Verwandte: keine
Freunde: Bis ich in die Menschenwelt kam keine, bis auf einen Wächter namens Ren und meiner treuen Gefährtin, ein schneeweißes Eichhörnchen, welches mir bis zu den Knien geht.
Feinde: Alle Feinde meines Königreiches und der meiner Freunde, sind auch meine. (Aber im Moment herrscht Frieden.)
Beziehung zu Kuro: Mein Kumpel und ein guter Freund. Er ist ein schweigsamer Typ, aber das mag ich an ihm. Uns verbindet auch etwas, auch wenn es nur wenig ist. Kuro verfällt schnell mal in kampfeslust und das kann sehr gefährlich werden. Wenn ich merke ,dass es wieder passiert und es gerade ungünstig ist, dann lege ich ihm meine Hand auf die Schulter und lasse etwas Kälte in seinen Körper fließen. Ich weiß zwar noch nicht warum, aber es scheint ihn zu beruhigen. Und noch etwas ,er ist ganz vernarrt in Luna, weil sie so flauschig ist. Das kann ich mir vielleicht noch zu nutze machen, schlieslich muss ich die Dolmetscherin spielen;). Aber wenn er wüsste wie groß Luna in Wirklichkeit ist, ich glaube dann würde doch mal keinen klaren Kopf mehr haben.
Beziehung zu Lu: Meine beste Freundin und das aus gutem Grund. Ich weiß nicht genau, wie ich das erklären soll, aber ich fühle mich bei ihr geborgener, als bei irgendwen sonst(abgesehen von Luna). Ich kann ihr alles anvertrauen, was mir auf dem Herzen liegt, auch wenn es bis dahin ein langer Weg war.
Beziehung zu Ru: Eine gute Freundin, mit der ich lachen kann und auch mich gut unterhalten kann. Sie eine gute Zuhörerin,das mag ich an ihr. Sie und Kuro scheinen zwar nicht so gut miteinander auszukommen, aber ich werde versuchen, zwischen den beiden zu vermitteln.
Beziehung zu Saima: Ich weiß nicht, was ich von ihr halten soll. Sie scheint nicht hier zu sein, um wirklich auf die Schule zu gehen. Sie scheint irgendwas erledigen zu müssen und sie betrachtet mich immer so eingehend.
Aber auch mit ihr kann man lachen und sie hat gute Pläne. Vielleicht werden wir mal gute Freundinen, auch wenn sie eigentlich das genaue Gegenteil von mir ist. Aber wie heißt es so schön:
*Gegensätze ziehen sich an*
Beziehung zu Luna: Luna ist mein weißes Eichhörnchen, welches wo alt ist wie ich. Ich habe sie zu meiner Geburt bekommen. Jeder aus der königlichen Familie bekommt zur Geburt ein Gefährte. Meine Mutter hat eine weiße Katze bekommen, meine Schwester einen Schneehasen, aber mein Dad hat den coolsten Gefährten (abgesehen von Luna natürlich): einen weißen Löwen.
Luna ist immer für mich da und sie ist die einzige, die mich beruhigen kann, wenn ich wütend bin.

The past shapes the future
and not the other way around


Vergangenheit: Ich bin die Kronprinzessin, des Volkes der Eismagier (obwohl der Name nicht ganz stimmt, da die Eismagie nur innerhalb der Königsfamilie vererbt wird). An meinen 16. Geburtstag, bat meine Mutter um ein Gespräch mit ihr und zwar allein. Ich willigte ein und sie zog mich in ein leeres Zimmer. Sie sagte:" Du bist jetzt 16 und damit alt genug, um die Welt der Magie zu verlassen und in die Menschenwelt zu reisen." Ich schaute sie verwirrt an und fragte:" Warum das denn?" Sie antwortete:" Um Erfahrungen zu sammeln und vor allem um deiner Bestimmung zu folgen." Ich grinste:" Um meiner Bestimmung zu folgen? Das kann doch nicht dein Ernst sein? Meine Bestimmung ist es die Königin dieses Volkes zu werden." Sie:" Vielleicht eines Tages, aber dies ist wenn dann nur ein kleiner Teil davon." Ihre Stimme wurde jetzt befehlend:" Du reist morgen bei Sonnenaufgang ab. und keine Sorge: Auf die Highschool die du gehst, ist zwar eine Menschenschule, aber es gibt auch den einen oder anderen Magiern." Meine Stimmen wurde lauter:" Ich will aber nicht alleine dort hingehen." Die Königin erwiderte:" Wirst du auch nicht, Luna kann dich begleiten." Das brachte mich aus der Fassung:" Ähm...ich weiß zwar nicht alles über die Menschen und ihre Welt, aber ich weiß, dass es keine Eichhörnchen in ihrer Größe dort gibt. Meine Mutter verdrehte die Augen:" Natürlich nicht, und du kannst schließlich nicht auch nicht so gehen", sie deutete auf mein Kleid," du wirst dich verwandeln müssen, dann kannst du Luna gleich schrumpfen lassen und dein Soul-Gem nimmst du am besten als Kette, dann fällt er nicht weiter auf." Damit drehte sie sich um und ließ mich allein zurück. Ich flüsterte zu Luna, die sich mittlerweile durch einen der vielen Geheimgängen ins Zimmer geschlichen hatte:" Warum?", und sank auf den Boden.
Am nächsten Tag noch vor Sonnenaufgang verwandelte ich mich, und Luna gleich dazu(ihr schien diese Größe überhaupt nicht zu gefallen und jammerte mich voll). Ich grinste nur. Dann packe ich mein Zeug zusammen, darunter auch meinen Bogen, dann ging ich in den Thronsaal und verabschiedete mich. Von meinen Vater bekam ich ein den besten Bogen, des Eiskönigreichs. Ich freute mich riesig über diesen und beschloss meinen Alten daheim zu lassen. Meine Schwester schenkte mir ein Buch, in welchem viele Beschwörungstänze beschrieben sind. "Ich tanze nicht.", bemerkte ich. Chiea zuckte mit den Schultern: "Du kannst es dir ja trotzdem mal durchlesen."
Wünsche: Ich hoffe ich werde mich gut zurechtfinden und ich endlich mal mehr sein kann als die Prinzessin des Eisreichs.
Ziele: Möglichst bald meine Bestimmung finden und stärker werden. Vielleicht sogar Freunde finden.

The last step
isn't like the first one


Bild: Es zeigt Weiss Schnee
Woher habt ihr das Bild? http://r30.imgfast.net/users/3515/10/34/88/avatars/3-43.jpg
Diese Steckbriefvorlage wurde ©Lu erstellt und unterliegt ihrem Copyright.



You always shine bright, whatever image you have.


Zuletzt von Yuki am So Okt 30, 2016 2:26 pm bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Di Jun 09, 2015 6:10 pm ©Yuki verfasst.
Mein Stundenplan:


--
ZeitMontagDienstagMittwoch DonnerstagFreitag
8.00-8.45LiteraturEffektivitätslehreHistorieAlchemieWesenlehre
8.45-9.30LiteraturHistorieAstrologieAlchemieWaffenlehre
9.30-10.15AlchemieMagie-TheorieWaffenlehreAstrologieMagie-Theorie
10.35-11.20WesenlehreAlchemieWaffenlehreLiteraturMagie-Praxis
11.20-12.05Magie-TheorieMagie-PraxisMagie-PraxisWesenlehre-Arena-
12.05-12.50Magie-TheorieMagie-PraxisMagie-PraxisMagie-Theorie-Arena-
PAUSE
13.45-14.30-----Effektivitätslehre--PAUSE
14.30-15.15--GedankenkraftlehreWesenlehreHeilkundeBegleitertraining
15.15-16.00----------
16.00-16.45----------


You always shine bright, whatever image you have.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuki
avatar

Eismagier


Charakter der Figur
Begleiter: Luna
Sonstiges: Prinzessin des Eiskönigreichs

Dieser Beitrag wurde am Sa Nov 21, 2015 5:37 pm ©Yuki verfasst.

»Ein Prinz muss alles tun, um sein Königreich zu beschützen, sei es auch vor dessen König«

The small things
aren't less important


Name: Elderor Hoshigawa (Sternfluss)
Geschlecht: Junge
Alter: Sowohl in der Magiewelt, als auch in der Menschenwelt 17 Jahre.

Take a look
into the mirror


Statur: Groß, schlank
Aussehen: Ich bin 1,80 m groß und gut gebaut. Meine Haut ist leicht gebräunt. Ich habe dunkelblaue Augen. Meine blonden Haare sind kurz und meistens glatt nach hinten gekämmt, doch wenn ich außerhalb des Palastes und außer Sichtweite einer adligen Person bin, lasse ich sie verstruppelt. In der Menschengestallt trage ich ein weißes Hemd, einen beige Hose und weiße Turnschuhe. Mein Soul-Gem trage ich als Brosche, es sieht wie eine Krone aus, in deren Mitte ein Stern funkelt. In meiner verwandelten Form trage ich einen weißen Anzug, der mit Diamanten und Saphiren besetzt ist. Meine königlichen Herrenschuhe ;) sind auch weiß und so stark poliert, dass ich mich in ihnen spiegeln kann. Mein Soul-Gem trage ich als Armband an meiner rechten Hand. (Psst: Wenn ich alleine bin, habe ich manchmal auch nur eine Jogginghose und ein schlappriges T-Shirt an)

Gestaltenwandlerform: Falke (kann sowohl tags- als auch nachtsüber fliegen)

Deep inside me
what is there?


Charakter: Nun, ich wurde zu einem eingebildeten und schnößligen Prinzen erzogen. Doch Yuki hat es geschafft, dass ich meine wahre Natur zeigen kann: Ich bin sehr ehrgeizig und wenn ich etwas gefunden habe, was mir lieb und teuer ist, gebe ich es nicht kampflos auf.

Stärken: Ich bin sehr gut mit dem Umgang mit dem Degen. Ich bin ein hervorragender Fechter. Mit dem Bogen bin ich auch gut, genauso wie mit dem Schwert. Ich kann sehr gut reiten und habe auch ein eigenes Pferd bzw. eigentlich ein Pegasus mit Horn. Er ist schneeweiß und heißt Taiki (großes Leuchten; großer Glanz). Ich weiß zwar nicht, ob das eine Stärke ist, aber ich merke es, wenn jemand vom königliches Blut in sich trägt.
Schwächen: Ich habe viel zu lange meinem Vater blindlings gehorcht und seine Taten nie hinterfragt. Manchmal bin ich zu machtsüchtig und eingebildet.
Vorlieben: Flirten (ich bin ein Prinz, da hat man nichts besseres zu tun). Außerdem liebe ich es zu fechten und mein Können unter Beweis zu stellen.
Abneigungen: Meinen Vater und unnötiges Blutvergießen.

Fight to live
or live to fight?


Waffen: Meine Hauptwaffe ist der Degen, doch ich greife auch manchmal zum Bogen.
Magie: Ich beherrsche die Lichtmagie.
Andere Fähigkeiten im Kampf: Ich kann die Feder von meinen Flügel in scharfe Eisenspitzen verwandeln und wenn ich mich dann drehe, fliegen sie in alle Richtungen (die Federn wachsen natürlich sofort wieder nach).

Someone to remember
and not to forget


Eltern: Meine Mutter ist gestorben als ich fünf war. Mein Vater ist Eldaras Hoshigawa, König der Engel.
Geschwister: Ich habe keine.
Andere Verwandte: Einen Onkel (ist aber auch schon tot.)
Freunde: Bis ich auf die Schule ging keine. Die meisten wahren nur mit mir befreundet, weil ich gut aussehen und vorallem weil ich ein Prinz bin. Richtige Freunde hatte ich nie.
Feinde: Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, alle Feinde meines Vaters. Mittlerweile suche ich sie mir selber aus. Mein Hauptfeind ist mein Vater...
Beziehung zu Kuro: Erst war er nur mein Zimmergenossen und ich konnte ihn nicht leiden, denn er ist ein Dämon und Dämonen waren bis zu einer bestimmten Punkt meine Feinde. Doch seitdem wir uns näher kennen sind wir gute Freunde.
Beziehung zu Lu: Sie ist die beste Freundin von Yuki, also auch meine Freundin. Außerdem ist sie eine der liebenswürdigsten Personen, die ich kenne. Zwar ist sie auch eine Dämonin, jedoch ist mir das bei ihr egal.
Beziehung zu Ru: Sie hat dem Königreich entsagt (was mich auch nicht wundert), und ist deshalb dort nur ungern gesehen. Ich verstehe mich mehr oder weniger gut mit ihr, obwohl ich nicht weiß, ob das auf Gegenseitigkeit beruht (Um ehrlich zu sein glaube ich, dass sie mich nicht leiden kann)
Beziehung zu Yuki: Ich war von Anfang an ihr interessiert: Natürlich, weil sie eine Prinzessin ist, aber auch, weil sie etwas besonderes an sich hatte, was mich anzog. Vielleicht weil sie für eine Prinzessin ziemlich rebellisch war oder weil sie etwas magisches ausstrahlte. Aber was der wirkliche Grund war, weiß ich bis heute nicht. Um so länger ich mit ihr Zeit verbracht habe, desto mehr habe ich mich in sie verliebt. Jedoch scheint sie nicht es nicht zulassen zu wollen, denn jedes mal, wenn ich ihr näher komme, weicht sie aus. Ich könnte jedes Mädchen haben, dass ich wollen würden, warum sie nicht...?
Beziehung zu Saima: Wir werden Freunde, auch wenn ich eigentlich erst bloß wegen Yuki und meinem Vater mit ihr in Kontakt komme.

The past shapes the future
and not the other way around


Vergangenheit: Bis ich fünf war, hatte ich ein glückliches und vollkommenes Leben. Meine Eltern waren die besten, die man sich wünschen konnte. Doch dann starb meine Mutter an einer Krankheit, was meinem Vater das Herz brach. Er zog sich zurück und meine Welt wurde grau und einsam. Mein Vater wurde hart und unbarmherzig. Seine strenge Erziehung ließ mich manchmal wünschen, einfach abzuhauen, doch ich hätte nicht gewusst, wohin ich sollte, also ließ ich es bleiben. Außerdem hatte ich ja noch meinen Onkel, der sich um mich und meinem Vater kümmerte. Von ihm lernte ich das Fechten und das war eine Ehre, schließlich war er der beste Fechter, den es gab. Dank ihm konnte ich wieder lachen und den Verlust meiner Mum überwinden. Mein Onkel nahm mich auch zu verschiedenen Schlachten mit, ich durfte auch solange ich bei ihm war ein bisschen mitkämpfen. Damals wusste ich noch nicht, wie schlimm Kriege sind, deshalb kämpfte ich gerne. An dem Tag, an dem Mutter starb, gebar ihre Stute ein Fohlen: Taiki. Sie schenkte ihn mir, kurz bevor sie uns verließ. Ihre letzte Worte waren aber diese: "Du bist ein Prinz, Elderor. Ein Prinz muss alles tun, um sein Königreich zu beschützen, sei es auch vor dessen König." Ich verstand lange nicht, was sie meinte, doch eines Tages werde ich es tun und merken, wie gut sie doch meinen Vater kannte. Dieser letzte Satz wurde zu meinem Zitat, an welches ich mich immer erinnere und so auch an meine Mutter denke werde. Auf jeden Fall brachte mir mein Onkel das kämpfen auf Taiki bei. Alles war gut, bis ich zwölf war. Wir gerieten in einen Hinterhalt und mein Onkel wurde vor meinen Augen getötet. Sein Blut spritzte auf mich und bald war meine einst weiße Kleidung dunkelrot. Zusammengesunken lag ich wahrscheinlich stundenlang neben dem Körper meines toten Onkels, bevor ein Suchtrupp mich fand...ich war der einzige Überlebende mit nicht mal einen Kratzer. Seitdem vermied ich jede Art von kämpfen und trainierte nur noch alleine. Meine Vater traf es aber noch schlimmer: Mein Onkel war das einzige, was ihn noch bei Vernunft gehalten hat. Jetzt war er tot und die Risse in dem Herzen meines Dads wurden mit Hass gefüllt. Die Dämonen hatten uns diese Falle gestellt und meinen Onkel getötet. Vater wollte nur noch Rache und umso mehr Zeit verging, desto verrückter und größenwahnsinniger wurde er. Es war nicht genug nur die Mörder zu töten, jetzt musste das ganze Dämonenvolk sterben und alle, die mit ihm zu tun hatte. Ich hinterfragte ihn nie, denn hätte ich das getan hätte ich ihn auch noch verloren und er war der letzte aus meiner Familie. Das einzige was ich wollte, war wenigsten bei meinen letzten Familienmitglied zu bleiben und dafür habe ich alle getan.
Wünsche: Irgendwo glücklich mit meiner Familie leben. Doch dieser Wunsch ist unerfüllbar
Ziele: Ein Welt zum Frieden führen und dort ein friedliches Königreich regieren.

The last step
isn't like the first one


Bild: Hakuren Oak von 07 Ghost, bloß mit blauen Augen.
Woher habt ihr das Bild?
Diese Steckbriefvorlage wurde ©Lu erstellt und unterliegt ihrem Copyright.



You always shine bright, whatever image you have.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



Dieser Beitrag wurde am ©Gesponserte Inhalte verfasst.
Nach oben Nach unten
Seite 1 von 1